Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
creamneuron
20:02
Bei aller Liebe, aber manchmal schiessen auch die Kritiker übers Ziel hinaus oder?
Sowas kann doch nicht ernst gemeint sein:

"Wisnewski, Autor erfolgreicher Weltverschwörungsbücher (z. B. "Lügen im Weltraum") veröffentlichte bei Kopp das Buch "Jörg Haider – Unfall, Mord oder Attentat?", das vor allem unter österreichischen und deutschen Rechtsextremisten auf breite Zustimmung stieß, woraus sich schließen lässt, dass der ehemalige ehemals angesehene Fernsehjournalist ziemlich weit "rechts" angekommen ist."

Für mich nicht ersichtlich, woraus sich da schliessen lässt, ein Author sei weit "rechts" angekommen, weil sein Buch bei Rechten auf breite Zustimmung stößt. Wenn ich ehrlich bin, ist das eine ziemlich lächerliche Schlussfolgerung. ich will ja nicht bestreiten das da einiges bedenklich vermischt wird, andererseits denke ich aber auch, dass bewusst diese Verbindung vorgeworfen wird um zu diskreditieren.
Für welchen halbwegs logisch denkenden Menschen ist denn bitte eine "breite Zustimmung von rechts"zu einem produkt ein zwingender Beweis für eine "rechte Gesinnung" des Urhebers?

Das ist sowas von an den Haaren herbei gezogen, da hab ich kurzzeitig Probleme den Schreiber dieser Unsinnszeilen und den KOPP-Verlag in der richtigen Reihenfolge einzuordnen. =)

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl